Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
18.03.2013 / Politisches Buch / Seite 15

Wege aus der Krise

WSI-Mitteilungen: Kapitalismus im Wachstumsdilemma

Herbert Wulff
Monetaristen und Keynesianer schlagen ganz unterschiedliche Konzepte gegen die Krise vor: Erstere wollen weiter auf Teufel komm raus sparen, letztere den Binnenkonsum durch Sozialprogramme und Lohnerhöhungen ankurbeln. So unterschiedlich die Vorschläge sind, in einem sind sich beide Seiten einig: Gesucht wird ein wachstumsgetriebener Weg aus der Krise. »Darf man diesen Konsens attackieren?« fragt der Jenaer Soziologe Klaus Dörre in einem Beitrag für die aktuellen WSI-Mitteilungen, die Zeitschrift des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung – und tut es sogleich: »Weil alle Energien auf eine ausschließlich wachstumsorientierte Überwindung der ökonomischen Stagnation gerichtet sind, geraten ökologische Nachhaltigkeitsziele zunehmend unter die Räder – dies mit fatalen Folgen vor allem für die Gesellschaften des globalen Südens.«

»Kapitalistischen Ökonomien is...

Artikel-Länge: 2866 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €