Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
15.03.2013 / Feuilleton / Seite 13

Zum Himmel stinken

In Leipzig wurde ein Buch über Vorurteile in der Literatur ausgezeichnet

Alexander Reich
Mit der Verleihung des Preises zur Europäischen Verständigung wurde am Mittwoch abend im Gewandhaus Leipzig die Buchmesse eröffnet. Feridun Zaimoglu hielt eine gefühlsduselige Laudatio, die gegen Ende Züge einer Predigt bekam (»Wir verstehen: Wir können durch gottloses Gerede verhunden.«). Gegenstand der Lobrede war die streng literaturwissenschaftliche Abhandlung »Europa erfindet die Zigeuner« von Klaus-Michael Bogdal. Der Bielefelder Professor hat die Geschichte diesbezüglicher Vorurteile in der Literatur nüchtern und gewissenhaft aufbereitet. Über die Jahrhunderte wurden Roma in Büchern verteufelt oder verherrlicht, halbwegs normal durften sie nur sehr selten rüberkommen.

»Die Liebe von Zigeunern stammet / Fragt nach Rechten nicht, Gesetz und Macht« zitiert Bogdal aus der »Carmen«-Arie, die viele nur von der Schoko-Crossies-Werbung kennen, um auf das Schlußkapitel der Novelle zu verweisen, auf der das Opernlibretto basiert. Dort entwickelte »ethno-hyg...

Artikel-Länge: 4464 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.