Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
14.03.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Commerzbank sucht Investoren

Kapitalerhöhung des mit Staatsgeld vor der Pleite bewahrten Instituts wird als Befreiungsschlag gedeutet

Mit einer erneuten Kapitalerhöhung bahnt die teilverstaatlichte Commerzbank angeblich den Ausstieg des Staates an. Der Konzern will sowohl die restlichen »Hilfsgelder« des sogenannten Bankenrettungsfonds Soffin (1,63 Milliarden Euro) als auch die stille Einlage des Versicherungskonzerns Allianz (750 Mio Euro) vorzeitig komplett zurückzahlen. Das kündigte das Geldhaus am Mittwoch an. Der Soffin (Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung) und damit der deutsche Staat werde in der Folge seine derzeitige Sperrminorität von 25 Prozent aufgeben und den Anteil am Bankkon...

Artikel-Länge: 1788 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €