Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
14.03.2013 / Titel / Seite 1

Peer und er

Steinbrück, Agenda 2010 und Marx

Arnold Schölzel
Die New Yorker Bank Lehman Brothers beantragte am 15. September 2008 Insolvenz, da fielen dem sozialdemokratischen deutschen Bundesfinanzminister Peer Steinbrück Krise und Karl Marx ein. Dem Spiegel offenbarte er, »daß gewisse Teile der marxistischen Theorie doch nicht so verkehrt sind«.

Steinbrück hatte bis dahin von einer Krise nicht reden wollen, obwohl sie seit Sommer 2007 sichtbar war. Wer so wenig Ahnung hat, ruft in der Not schon mal einen Fachmann an, ungefähr wie der Animist den Schamanen.

Ähnlich scheint es Anne-Kathrin Krug, Rechtsanwältin in Berlin und »Teamerin für Kapital-Lesekreise in der Rosa-Luxemburg-Stiftung«, zu gehen. Unter dem Titel »Marx lesen im Jahr 2013« formulierte sie auf Seite eins der »Sozialistischen Tageszeitung« Neues Deutschland am So...



Artikel-Länge: 2431 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €