Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
14.03.2013 / Inland / Seite 2

»Lage der Frauen hat sich dramatisch verschlechtert«

Zehn Jahre nach der US-Invasion im Irak: Die Linke bilanziert Krieg und Besatzung. Ein Gespräch mit Sevim Dagdelen

Rüdiger Göbel
Sevim Dagdelen ist Mitglied im Auswärtigen Ausschuß des Bundestages und Sprecherin der Fraktion Die Linke für Internationale Beziehungen

Vor zehn Jahren begannen US-Präsident ­George W. Bush und seine »Koalition der Willigen« ihren völkerrechtswidrigen Krieg gegen den Irak. Nach einer großangelegten Militärinvasion und Jahren der Besatzung sind die US-Truppen mittlerweile wieder abgezogen. Was haben sie erreicht, in welchem Zustand haben sie den Irak zurückgelassen?

Eigentlich hat der Krieg gegen die irakische Bevölkerung schon viel früher mit Sanktionen angefangen, in deren Folge u.a. die Kindersterblichkeit in die Höhe geschnellt ist. Die militärische Intervention hat dann die politischen und sozialen Strukturen des Landes fast vollständig vernichtet, politisch motivierte Gewalt forderte noch im vergangenen Jahr fast 400 Menschenleben monatlich.

In diesem Elend haben sich im Irak Kriegsgewinner und internationale Konzerne schwer bewachte Wohlstandinsel...


Artikel-Länge: 4675 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €