Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
13.03.2013 / Antifa / Seite 15

In rechten Gewässern

Mitglieder der Piratenpartei nahmen an Kundgebungen von »Pro NRW« teil

Markus Bernhardt
Die rechte Kleinstpartei »Pro NRW« setzt auch weiterhin auf Provokationen und maßgeblich gegen Migranten gerichtete Stimmungsmache. Bereits seit einigen Tagen touren Anhänger der Partei – diesmal unter dem Label »Volksinitiative gegen Asylmißbrauch« – durch nordrhein-westfälische Städte, um ihre Forderungen wie etwa die nach Einführung eines Straftatbestandes »Asylbetrug« zu propagieren.

Wo auch immer die rechten Kulturkrieger bisher auftauchten, bereiteten ihnen Anwohner und Antifaschisten stets einen frostigen Empfang. Zu beobachten sind dabei Szenen, wie sie sich bereits bei vergangenen, von »Pro NRW« jeweils großspurig angekündigten Kundgebungstouren abgezeichnet hatten. So fuhren auch am letzten Sonnabend, als die rechte Gruppierung in der Kleinstadt Witten auftauchte, abgedunkelte Kleinbusse vor und setzten rund ein Dutzend Rassisten ab. Unter dem Protest von mehr als 50 Nazigegnern und geschützt von der Polizei verbreiteten sie ihre He...

Artikel-Länge: 4475 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €