Gegründet 1947 Dienstag, 31. März 2020, Nr. 77
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
05.03.2013 / Feuilleton / Seite 13

Glätte und Politik

In Ouagadougou, der Hauptstadt von Burkina Faso, fand das 23. Panafrikanische Filmfestival statt

Arnold Schölzel
In der Hauptstadt Senegals, Dakar, einer (Kultur-)Metropole, gibt es kein Kino. Überall zwischen Alexandria und Kapstadt schließen in Afrika die kommerziellen Vorführsäle. Aber es gibt einen Filmmarkt: Straßenhändler verkaufen in jeder Großstadt des Kontinents Raubkopien internationaler und einheimischer Produktionen für umgerechnet wenige Euro-Cent. Regisseur Idrissa Ouédraogo aus Burkina Faso sagte dies am Montag vergangener Woche der Zeitung L’Événement. Und fügte hinzu: 95 Prozent der Einwohner Burkina Fasos leben auf dem Land, haben keinen Zugang zu Elektrizität und damit zu keiner Filmvorführung. Kinobesuch hänge aber von Kaufkraft, also den sozialen Zuständen ab, Filmproduktion von finanziellen Mitteln. Für Westafrika hofft Ouédraogo auf Förderung durch dessen Wirtschaftsgemeinschaft. Die aber, läßt sich ergänzen, soll gerade für Frankreich und den Westen in Mali die Kastanien aus dem Feuer holen und hat damit genug zu tun. Und es gibt auch d...

Artikel-Länge: 8921 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!