01.03.2013 / Feminismus / Seite 15

»Emanzipation nur mit Klassenkampf«

Berliner Zusammenschluß »8. März« veranstaltet Demo und viele Aktionen. Gespräch mit Franka Fuchs

Belinda Wolff
Franka Fuchs ist Sprecherin des Bündnisses »8. März«

Linke und antifaschistische Gruppen rufen bereits zum dritten Mal zu einer Aktionswoche rund um den Internationalen Frauentag auf. Warum so ein umfangreiches inhaltliches Programm?

Wir glauben, daß der Frauentag nicht ernst genug genommen wird: Für die einen ist er überflüssig, für andere eine »sozialistische Erfindung«, die gerade deswegen nicht anerkannt werden darf. Dem wird unser Bündnis mit der Vermittlung von Theorie, historischen Hintergründen und Informationen über aktuelle Frauenkämpfe entgegentreten. Denn ob hierzulande oder weltweit – nach wie vor sind es vor allem Frauen, die im gesellschaftlichen Leben stark benachteiligt sind. Das Bündnis thematisiert mit der Aktionswoche die stets aktuelle Forderung nach sozialer und politischer Gleichstellung der Frau und will anhand der Aufarbeitung und Diskussion gegewärtiger Proteste von Frauen Interesse wecken und in den Dialog treten. Und natü...

Artikel-Länge: 4188 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe