1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.02.2013 / Inland / Seite 2

»Dieses Mal mit unverknotetem Lauf«

Rüstungsexport-Gegner stellten 3,5 Meter hohe Nachbildung einer Pistole vor dem Kanzleramt auf. Gespräch mit Christine Hoffmann

Gitta Düperthal
Christine Hoffmann ist pax-christi-Generalsekretärin und Sprecherin der Kampagne gegen Rüstungsexporte

Als Teil des Bündnisses »Aktion Aufschrei – stoppt den Waffenhandel« haben Sie am Dienstag der Bundesregierung eine Pistolen-Skulptur verliehen. Darunter der Text: »Unsere Waffen töten«. Was war der Anlaß?

Die CDU/FDP-Bundesregierung behauptet, restriktiv bei Rüstungsexporten zu sein, macht aber das Gegenteil. Unserer Überzeugung nach hat sie die Anerkennung für die deutsche Nichtbeteiligung am Irak-Krieg nicht mehr verdient, die ihr der schwedische Künstler Carl Frederik Reuterswärd 2005 mit seinem Kunstwerk »Nonviolence – Gewaltfreiheit« gezollt hat – also jener bekannten Skulptur eines Revolvers mit verknotetem Lauf.

Die Wahrheit läßt sich nicht verdrehen: Deutschland ist drittgrößter Waffenexporteur der Welt. Wir haben der Regierung also eine 3,5 Meter hohe neue Skulptur geschenkt, dieses Mal mit unverknotetem Lauf. Das Kunstwerk h...


Artikel-Länge: 4599 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €