75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. November 2021, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
23.02.2013 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Vorbild Japan

Wirtschaftliche Stagnation und massive Überschuldung nach Bankenrettung halten das Land seit zwanzig Jahren in Dauerkrise. Menetekel für Europa?

Rainer Rupp
Die Notenpresse gilt überforderten Politikern und Kapitalmagnaten als probates Mittel gegen die Krise. Und so drucken die Zentralbanken der großen Industrieländer seit einiger Zeit wieder exzessiv Geld. Nur die Europäische Zentralbank (EZB) hält sich derzeit etwas zurück. Dafür überschwemmt die US-Notenbank Fed die Finanzmärkte jeden Monat mit zusätzlichen 85 Milliarden Dollar, um die reale Wirtschaft endlich anzukurbeln. Bisher vergeblich. Berichten zufolge bereitet auch die britische Notenbank unter ihrem neuen Chef in diesem Jahr eine Liquiditätsflut im Volumen von 300 Milliarden Pfund vor. Und in Japan hat die neue Regierung des reaktionären Alt-Neu-Premiers Shinzo Abe mit einem kalten Finanz-Staatsstreich die Notenbank des Landes unter ihre Kontrolle gebracht und sie zum vermehrten Gelderzeugen gezwungen. Ziel ist es, eine jährliche Inflationsrate von zwei Prozent zu »produzieren«. Vermeintlich gezielte Geldentwertung gilt in Tokio als das Heilmittel...

Artikel-Länge: 5364 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €