Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
22.02.2013 / Sport / Seite 16

Süddeutsche »Journallie«

Wiglaf Droste
Qualitätsjournalismus kommt von Qual und von quälen. Am 20. Februar 2013 schrieb ein Carsten Eberts auf Süddeutsche.de: »Nicht mal Arjen Robben konnte nach seinem neuerlichen Kurzeinsatz motzen: Er wurde nach der Partie in die Dopingkontrolle gelost. Und verpaßte so das Tête-a-tête mit der Journallie.«

Mit »Journallie« meint Carsten Eberts Leute wie ihn selbst; Irgendwas-mit-Medien-Macher, die nicht wissen, daß »Journaille« ein Karl Kraus zugeschriebenes Schimpfwort ist, gebildet aus Journalist und Canaille, das traditionell gegen professionelle Dreckzusammenschmierer gerichtet wurde und wird.

Me...



Artikel-Länge: 1906 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €