Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
22.02.2013 / Inland / Seite 4

»Lediglich in anonymisierter Form«

Beziehungen zwischen Banken und Regierung teilweise offengelegt. Antwort auf Anfrage der Linken

Alexandra Kimel
Bundeskabinett und Privatbanken arbeiten eng zusammen. Wie das konkret abläuft, versuchten mehrere Parlamentarier der Linken mit einer kleinen Anfrage an die Bundesregierung zu erhellen.

Am 9. Dezember hatten die Abgeordnete Barbara Höll und einige ihre Kollegen gefragt, welche Beziehungen wichtige Geschäfts- und Investmentbanken wie die Deutsche Bank AG, Commerzbank AG, Goldman Sachs usw. zur Bundesregierung unterhalten. Unter anderem wollten sie wissen, »welche Aufträge in welcher Höhe« die betreffenden Finanzinstitute »in dieser Legislaturperiode wann und zu welchen Konditionen von der Bundesregierung erhalten« haben und »welche Gesetze und Regelungsinhalte« davon betroffen waren.

Anfang vergangener Woche antwortete die Regierung mit einem 34 Seiten langen Bericht, der in den nächsten Tagen vom Bundestag veröffentlicht werden soll. Darin werden einzelne Begegnungen zwischen Vertretern der Banken und Regierungsvertretern in der letzten Wahlperiode det...



Artikel-Länge: 4325 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €