Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Oktober / 1. November 2020, Nr. 255
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
Die XXVI. RLK-Konferenz findet statt
22.02.2013 / Inland / Seite 4

Ostlöhne endlich angleichen

IG BAU kämpft an mehreren Fronten. Beschäftigte im sachsen-anhaltischen Schwellenwerk Güsen streiken seit Dienstag

Susan Bonath
Im Schwellenwerk Güsen im Jerichower Land (Sachsen-Anhalt) stehen seit Dienstag früh die Maschinen still. Die 40 Mitarbeiter des Betriebes sind in den unbefristeten Streik getreten, um sich gegen die weitere Verzögerung der Lohnangleichung an das Westniveau zu wehren. Der Werksleiter habe die verbliebenen Leiharbeiter nach Hause schicken müssen, weil sie die Maschinen nicht alleine am Laufen halten konnten, teilte die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) am Mittwoch mit. Die Gewerkschaft hat den Arbeitskampf für die Branche Betonfertigteile im Tarifbereich Mitte-Ost zu Wochenbeginn beschlossen. Das Gebiet umfaßt Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Hintergrund ist die Tarifauseinandersetzung in der Beton- und Fertigteilindustrie. Die IG BAU fordert für die 3500 bis 4000 Beschäftigten dort zehn Prozent mehr Lohn.

»Derzeit bekommen die Vollzeitbeschäftigten in Sachsen-Anhalts Baubranche etwa 12000 Euro weniger im Jahr als ihre Kollegen in d...

Artikel-Länge: 3908 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €