jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
14.02.2013 / Inland / Seite 5

Justiz ließ Killer entkommen

Konnte der NSU weiter morden, weil die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl ignorierte?

Sebastian Carlens
Konnte der »Nationalsozialistische Untergrund« (NSU) mehrere Morde begehen, weil die Fahndung nach dem mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Mundlos Jahre zu früh eingestellt wurde (jW berichtete)? Die Staatsanwaltschaft Gera, die gegen Mundlos und seine neofaschistischen Gesinnungsgenossen Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe wegen eines Sprengstoff- und Bombenfundes in einer Jenaer Garagenanlage im Jahr 1998 ermittelte, soll die weitere Fahndung nach dem späteren Mitbegründer des NSU verhindert haben, berichtete der Tagesspiegel am Mittwoch. Sie war gegen Mundlos und Komplizen wegen des Verdachts auf »Vorbereitung eines Explosions- und Sprengstoffverbrechens« vorgegangen; die Ermittlungen wurden wegen Verjährung im Jahre 2003 schließlich eingestellt. Doch im Juli 2000 hatte das Amtsgericht Jena einen Durchsuchungsbeschluß gegen Mundlos erlassen – die fünfjährige Verjährungsfrist hätte dementsprechend neu beginnen müssen, so das Blatt. Die Fahndung hätte d...

Artikel-Länge: 3574 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €