Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
14.02.2013 / Inland / Seite 2

Solidarität mit Gregor Gysi

Politiker der Linkspartei in Ost und West stellen sich erneuten »Stasi«-Vorwürfen zum Trotz hinter den Bundestagsfraktionschef

Die Berliner Linkspartei will mit Bundestagsfraktions­chef Gregor Gysi an der Spitze in den Wahlkampf ziehen. Der Landes­vorstand zeigte sich von neuerlichen »Stasi«-Vorwürfen gegen Gysi unbeeindruckt und schlug ihn auf einer Sitzung am Dienstag abend als Spitzenkandidaten für die Landesliste vor, wie die Partei am Mittwoch mitteilte. An der Sitzung hatten auch die Vorsitzenden der Bezirksverbände teilgenommen. Insgesamt soll die Liste zehn Kandidaten umfassen. Neben Gysi auf Platz eins empfahl der Landesvorstand auch Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau, Exparteichefin Gesine Lötzsch sowie Stefan Liebich, Halina Wawzyniak und Azize Tank. Über die Besetzung der übrigen vier L...

Artikel-Länge: 2139 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €