1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
12.02.2013 / Inland / Seite 1

Pharmakonzern klagt gegen Kontrolle

Gericht stoppt Kosten-Nutzen-Bewertung für Arzneimittel. Jetzt drohen Mehrkosten für Krankenkassen

Die geplante Entlastung der Krankenkassen bei den Arzneimittelkosten droht zu scheitern. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung am Montag berichtete, konnte der Pharmakonzern Novartis vor Gericht einen Teilerfolg gegen das seit 2010 gesetzlich vorgeschriebene Preisfindungssystem erzielen. Nach der von der schwarz-gelben Koalition verabschiedeten Regelung müssen neue Medikamente einer Kosten-Nutzen-Bewertung unterzogen werden. Erst danach wird der Preis mit dem Kassenverband ausgehandelt. Nach dem Gesetz müssen auch Präparate bewertet werden, die schon am Markt sind. Dagegen hatte der Pharmakonzern Novartis geklagt. Wie die Zeitung berichtete, hat das Landess...

Artikel-Länge: 2088 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €