07.02.2013 / Thema / Seite 10

Vereint kämpfen

Geschichte. Vor 80 Jahren tagte die KPD-Führung in Ziegenhals. Dort rief Ernst Thälmann zu Massenaktionen gegen den Faschismus auf

Eberhard Czichon
Ziegenhals ist ein kleiner, dem Städtchen Königs Wusterhausen zugehöriger Ortsteil am Südostrand von Berlin. Hier trafen sich wenige Tage nach der Machtübertragung an die Faschisten am 7. Februar 1933 mehrere Mitglieder des Zentralkomitees und Bezirkssekretäre der KPD in einem Sporthaus. Die Tagung fand unter konspirativen Bedingungen statt, die KPD stand de facto in der Illegalität und sah sich dem fortwährenden Terror der SA-Banden ausgesetzt. Ernst Thälmann sprach dort zum letzten Mal vor seiner Verhaftung. In seiner Rede deutete sich die strategische Wende im Kampf um die Einheitsfront und im Kampf gegen den Faschismus, die auf dem VII. Weltkongreß der Kommunistischen Internationale 1935 ihre endgültige Gestalt erhalten sollte, bereits an. Die 80. Wiederkehr der Thälmann-Rede ist Anlaß, ihren Inhalt und ihre Begleitumstände ins Gedächtnis zu rufen.

Herbert von Dirksen, deutscher Botschafter in der UdSSR, meldete am 6. Februar 1933 in einer Geheimmeld...

Artikel-Länge: 19545 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe