Gegründet 1947 Dienstag, 12. November 2019, Nr. 263
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
04.02.2013 / Ausland / Seite 7

Alte Herren unter neuem Namen

Tausende protestieren in Wien gegen rechten »Akademikerball«

Stefan Schmitzer, Wien
Am Freitag hat sich die rechte Prominenz Österreichs erneut ein Stelldichein in der Wiener Hofburg gegeben. Der »Akademikerball« fand als Nachfolgeveranstaltung des »Wiener Korporationsballs« statt. Letzterer wurde seit 1968 jährlich in der Hofburg veranstaltet und war in den letzten Jahren zunehmend als Tummelplatz für europaweit aktive Rechtsradikale in die Schlagzeilen geraten. Wie in den vergangenen Jahren demonstrierten auch am Freitag Tausende gegen die rechte Tanzveranstaltung, für die weite Teile der Wiener Innenstadt abgeriegelt wurden. Der Veranstaltungsort – Amtssitz des Bundespräsidenten und in vielerlei Hinsicht das Herz des historischen Österreich – ist symbolisch wichtig.

Im vergangenen Jahr hatte FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (Mitglied der deutschnationalen »Wiener pennale Burschenschaft Vandalia«) während des Balls die antifaschistischen Demonstrationen mit der Reichskristallnacht verglichen und bezogen auf die Ballgäste g...

Artikel-Länge: 3707 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €