Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.01.2013 / Thema / Seite 10

Zeit für eine Wende?

Hintergrund. Die pakistanische Bevölkerung leidet unter sozialen und politischen Mißständen. Ob durch den Exsportler Imran Khan oder den Sufi Tahirul Qadri eine ­wirkungsvolle Opposition entstehen kann, ist fraglich

Knut Mellenthin
Irgendwann im Frühjahr, voraussichtlich im Mai, kann Pakistans Bevölkerung ein neues Parlament wählen. Es wird, wenn nichts mehr schiefgeht, das erste in der Geschichte des 1947 gegründeten Staates sein, das seine volle fünfjährige Amtszeit hinter sich gebracht hat. Das allein gilt als Anzeichen von Stabilität in einem Land, in dem mehrfach das Militär für etliche Jahre die Herrschaft übernahm. In der Regel hatte es dabei den Segen der USA oder bekam ihn nachträglich. So General Zia-ul-Haq, der sich 1977 an die Macht putschte und für den US-Präsidenten James Carter unentbehrlich wurde, als dieser 1980 mit der Unterstützung der afghanischen Mudschaheddin begann. So auch Pervez Musharraf in der Zeit, als George W. Bush nach dem 11. September 2001 den »Krieg gegen den Terror« begann. Der General stürzte 1999 die rechtmäßig gewählte Regierung und wurde nach kurzer Verstimmung von den USA in Gnaden wieder aufgenommen.

Das jetzt amtierende Parlament ist das er...

Artikel-Länge: 19052 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €