Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.01.2013 / Feuilleton / Seite 12

Der Eco-Citizen

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge
»Es gibt keine ökonomische Utopie mehr, nur noch eine ökologische«, behauptet der Soziologe Bruno Latour. Der Begriff Ökologie wurde 1866 von Ernst ­Haeckel geprägt, einem Jenaer Darwin-Adepten, den die Freidenker 1904 in Rom zum »Gegenpapst« ausriefen. Unter Ökologie verstand er »die Lehre von den Bedingungen der Lebewesen im Kampf ums Dasein und vom Haushalt der Natur«. Die Ökonomie dagegen befaßt sich mit dem Haushalt der Menschen. Sie betrifft laut Wikipedia »die Gesamtheit aller Einrichtungen und Handlungen, die der planvollen Deckung des menschlichen Bedarfs dienen«.

In ihrer »Dialektik der Aufklärung« schrieben Horkheimer und Adorno: »Die Idee des Menschen in der europäischen Geschichte drückt sich in der Unterscheidung vom Tier aus. Mit seiner Unvernunft beweisen sie die Menschenwürde. Mit solcher Beharrlichkeit und Einstimmigkeit ist der Gegensatz von allen Vorvorderen des bürgerlichen Denkens, den alten Juden, Stoikern und Kirchenvätern, dann d...

Artikel-Länge: 4592 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €