Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.01.2013 / Ausland / Seite 7

Nordkorea wehrt sich

Die Regierung in Pjöngjang reagiert mit harten Stellungnahmen auf »feindselige Aktionen« der USA und des UN-Sicherheitsrats

Knut Mellenthin
Mit der Ankündigung weiterer Raketen- und Nukleartests hat Nordkorea auf die neuen Sanktionen des UN-Sicherheitsrats reagiert. Die zeitlich völlig unbestimmten Äußerungen der Demokratischen Volksrepublik (DVRK) haben in den westlichen Mainstream-Medien ein aufgeregtes Echo ausgelöst, obwohl sie sachlich nichts Neues enthalten. Dagegen schien die erste offizielle Äußerung der US-Regierung eher zurückhaltend. Es sei Nordkoreas Entscheidung, ob es Atomwaffen testen wolle, sagte der amerikanische Spitzendiplomat für dieses Thema, Glyn Davies. »Wir hoffen, sie machen es nicht. Wir rufen sie auf, es nicht zu tun. Dies ist kein Moment, wo man die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel anheizen sollte.«

Der UN-Sicherheitsrat (UNSC) hatte am am Dienstag erstmals seit vier Jahren seine Sanktionen gegen die DVRK verschärft. Frühere Versuche der USA und ihrer Verbündeten, zusätzliche internationale Strafmaßnahmen durchzusetzen, waren vor allem von China abgeblock...

Artikel-Länge: 4213 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.