Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
23.01.2013 / Ausland / Seite 2

Ecuador verklagt Spanien

Quito fordert vor Europäischem Gerichtshof Ende der Zwangsräumungen

Ecuadors Regierung hat Spanien wegen der Zwangsräumungen von Wohnungen vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verklagt. Wie die staatliche Nachrichtenagentur ANDES am Dienstag meldete, hat Ecuadors Volksanwalt (Ombudsmann) Ramiro Rivadeneira eine entsprechende Klageschrift in Strasbourg eingereicht.

Konkreter Anlaß für das Vorgehen Quitos ist der Fall des ecuadorianischen Staatsangehörigen L. A. Solórzano. Dieser hatte einen Kredit von rund 175000 Euro bei der Lloyds Bank in Madrid aufgenommen. Als er die Raten nicht mehr bezahlen konnte, beantragte er die Abtretung des Kredits, wodurch er zwar das für den Kredit belastete Haus verloren hätte, aber zumindest schuldenfrei gewesen wäre. Das wurde von dem Finanzinstitut abgelehnt. Wer in Spanien Hypotheken auf sein Haus aufnimmt, dann den...

Artikel-Länge: 2522 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €