Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
19.01.2013 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Höchster Alarm

Am 21. Januar 1933 warnte das Zentralkomitee der KPD vor einem Nazi-Aufmarsch in Berlin und rief zu antifaschistischen Aktionen auf

Unter starkem Polizeischutz organisierten die Nazis am 22. Januar 1933 in Berlin einen SA-Aufmarsch mit etwa 16000 Teilnehmern zur »Horst-Wessel-Feier« auf dem damaligen Bülow-Platz, dem heutigen Rosa-Luxemburg-Platz, vor dem Karl-Liebknecht-Haus, dem Sitz des Zentralkomitees der KPD. Die Polizei besetzte das KPD-Haus. Überall in der Stadt kam es zu Gegendemonstrationen von Kommunisten und Sozialdemokraten. Ein Polizeibericht meldete allein 19 solcher Demonstrationen, die von der Schutzpolizei aufgelöst wurden. In den Straßen rund um den abgesperrten Bülow-Platz fanden zahlreiche antifaschistische Kundgebungen statt. Am 21. Januar hatte das Zentralkomitee der KPD in der Roten Fahne zur Einheit der Nazigegner aufgerufen.

Die KPD an die Arbeiterschaft ganz Deutschlands!

Formiert Euch zur Einheit in der Antifaschistischen Aktion!



Am morgigen Sonntag, dem 22. Januar, plant die Hitlersche Tributarmee unter dem Kommando nationalsozialistischer Schleicher- (Re...

Artikel-Länge: 4434 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €