Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
21.10.2000 / Ausland / Seite 0

»Hände weg von Abessinien!«

Ein vergessenes Vorspiel zum zweiten Weltkrieg

Werner Müller

»Wo liegt Ual-Ual?« Diese Frage, gestellt in einer heutigen TV-Sendung, könnte wohl auch einen abgebrühten Quizfan das Fürchten lehren. Dieser Ort im Ogaden, im Grenzgebiet zwischen Abessinien und (damals) Italienisch-Somaliland, wurde vor 65 Jahren urplötzlich zu einem die Weltpolitik bewegenden Streitobjekt. Querelen um seinen Brunnen zwischen nomadisierenden Stämmen dienten Mussolini-Italien als Vorwand, um den letzten schwarz-afrikanischen Staat unter das Kolonialjoch zu zwingen. Damit sollte zugleich nachgeholt werden, was 1895/96, vierzig Jahre zuvor, dem jungen italienischen Imperialismus mißglückt war. Die Schande der damaligen Niederlage von Adua sollte ausgemerzt werden.

Dabei gab es freilich eine Schwierigkeit: Italien und Abessinien waren beide Mitglied des 1919 gegründeten Völkerbundes, und die Regierung des Negus in Addis Abeba legte in Genf gegen die gezielten Grenzverletzungen Beschwerde ein. Während ein langwieriger diplomatischer Notenwec...

Artikel-Länge: 4966 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €