12.01.2013 / Thema / Seite 10

Des Pudels Kern

Marxismus. »Die Akkumulation des Kapitals«: Vor 100 Jahren erschien Rosa Luxemburgs ökonomisches Hauptwerk

Georg Fülberth
Jedermann weiß, wenn er auch sonst nichts weiß, daß Rosa Luxemburg einmal schrieb: »Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden«. Sie konnte sich aber auch gröber ausdrücken, zum Beispiel so: »In diesem letzten Klassenkampf der Weltgeschichte um die höchsten Ziele der Menschheit gilt dem Feinde das Wort: Daumen aufs Auge und Knie auf die Brust!«. So steht es in ihrer Schrift »Was will der Spartakusbund?« von 1918, aber die martialische Metapher entnahm sie dem Erbe der Arbeiterbewegung des 19. Jahrhunderts. Ferdi­nand Lassalle hatte folgenden Umgang mit dem Absolutismus empfohlen: »Dann also kein neuer Kompromiß mit ihm, sondern: den Daumen aufs Auge und das Knie auf die Brust!« Wenn Rosa Luxemburg über »parlamentarischen Kretinismus« schalt, konnte sie sich bei dieser Wortwahl auf Marx berufen, heutiger political correctness müßte dies als behindertenfeindlich gelten. Eines ihrer Schimpfwörter war »Scheidemännchen«. Das bezog sich auf ihren innerpart...

Artikel-Länge: 22615 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe