05.01.2013 / Ausland / Seite 8

»Dieser Prozeß ist eindeutig politisch motiviert«

In Istanbul stehen 46 Anwälte vor Gericht. Vorwurf: Mitgliedschaft in einer kurdischen Vereinigung. Gespräch mit Ralph Monneck und Anne-Kathrin Krug

Gitta Düperthal
Ralph Monneck und Anne-Kathrin Krug sind Rechtsanwälte in Berlin und Mitglieder des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins (RAV)

Als Beobachter des Republikanischen Antwältinnen- und Anwältevereins (RAV) verfolgen Sie das Verfahren gegen 46 in Istanbul, zusammen mit weiteren Vertretern europäischer Anwaltskammern und -organisationen. Was ist Gegenstand des Prozesses, der am Donnerstag fortgesetzt wurde?

Monneck: Meinen türkischen Kolleginnen und Kollegen wird vorgeworfen, Mitglied in der Union der Gemeinschaften Kurdistans (KCK) zu sein. Im Rahmen ihrer anwaltlichen Tätigkeit hätten sie Informationen, die sie bei Gesprächen mit dem PKK-Chef Abdullah Öcalan im Gefängnis erhalten haben sollen, an Mitglieder der PKK weitergeleitet. Seit November 2011, also mehr als 400 Tagen, befinden sich 27 der 46 angeklagten Kolleginnen und Kollegen in Haft, was einer Vorverurteilung gleichkommt. Nur ein Anwalt wurde nach der Hauptverhandlung am Donnerstag versc...

Artikel-Länge: 4572 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe