Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Gegründet 1947 Freitag, 21. Februar 2020, Nr. 44
Die junge Welt wird von 2228 GenossInnen herausgegeben
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
31.12.2012 / Inland / Seite 4

Herdprämie statt BAföG

Jahresrückblick 2012. Heute: Bildungspolitik. Regierung forciert Eliteförderung und spart in der Breite. Stillstand beim Thema Bund-Länder-Kooperation. Schavan vor dem Aus

Ralf Wurzbacher
Auch viereinhalb Jahre nach ihrer Proklamation durch die Kanzlerin bleibt die »Bildungsrepublik« nicht mehr als eine hohle Phrase. Dabei hatte das Jahr 2012 so vielversprechend begonnen. Im Januar gab es Anzeichen dafür, daß das »Kooperationsverbot« zwischen Bund und Ländern in Bildungsfragen ziemlich rasch kippen könnte. Initiativen von SPD und Schleswig-Holstein, immerhin »schwarz-gelb« regiert, ließen auf einen parteiübergreifenden Konsens hoffen. Zumal selbst Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) seit längerem schon mit einer Abkehr vom rigiden Bildungsföderalismus geliebäugelt hatte.

Aber so gut die Ausgangslage erschien, so festgefahren ist die Situation ein Jahr später. Der von Schavan im Sommer vorgelegte Gesetzesentwurf blieb weit hinter den Erwartungen zurück. Statt eines konsequenten Miteinanders von der frühkindlichen Erziehung, über die Schulen, die berufliche Bildung bis hin zum Wissenschaftsbereich will die Bundesregierung die Zus...

Artikel-Länge: 6081 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €