Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
22.12.2012 / Geschichte / Seite 15

Kein sicheres Hinterland

Als Reaktion auf den fortdauernden Krieg in Vietnam beschloß die RAF im Jahr 1972, Anschläge auf amerikanische Ziele in Deutschland zu verüben

Jürgen Heiser
Ende April 1972 verlor das Bundesamt für Verfassungschutz seinen Präsidenten. Hubert Schrübbers (CDU), seit 1955 im Amt, wurde wegen seiner Verstrickungen in die Verbrechen der Nazijustiz in den vorzeitigen Ruhestand versetzt. Auch sein Nachfolger Günther Nollau (SPD) war NSDAP-Mitglied gewesen, Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) hielt ihn jedoch eher für geeignet, den »Radikalenerlaß« umzusetzen, den die Ministerpräsidenten unter seinem Vorsitz Ende Januar 1972 beschlossen hatten. Der in Europa als »Berufsverbot« für Kommunisten und Sozialisten berüchtigte Schnüffelerlaß war symptomatisch für das repressive Klima, das wegen der aufkeimenden Jugend-, Studenten- und Arbeiterbewegung in der alten BRD herrschte. Auch das 1956 unter Konrad Adenauer (CDU) durchgesetzte Verbot der KPD muß hier eingeordnet werden. Diese Politik war Bonns Beitrag zum Kalten Krieg und zur Zerschlagung der Kampagne gegen die Wiederaufrüstung. Ihr erstes Opfer war der junge Münchner A...

Artikel-Länge: 8862 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €