21.12.2012 / Titel / Seite 1

US-Polizei in Stuttgart

Matthias Monroy
Das US-Militär betreibt in Deutschland ein sogenanntes »Joint Interagency Counter Trafficking Center« (JICTC) – eine Spezialabteilung, die Polizeiaufgaben wahrnimmt. Dies bestätigte das Auswärtige Amt in einer aktuellen Antwort auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion. Die Abgeordneten Paul Schäfer und Andrej Hunko hatten sich nach den konkreten Aufgaben des Zentrums erkundigt, das in einer Kaserne in Stuttgart-Vaihingen untergebracht ist. Es untersteht dem Oberkommando »European Command« (EUCOM) der US-Streitkräfte.

Den Aufbau des JICTC hatte die US-Regierung zwar ab Ende 2010 immer wieder erwähnt. Eine offizielle Mitteilung der US-Botschaft erfolgte aber erst im November 2012. Demnach sind rund 40 Mitarbeiter verschiedener US-Behörden im JICTC tätig, darunter des Finanzministeriums, des Zolls, der Grenzsicherung und der Drogenbekämpfung. Auch das FBI arbeitet mit. Zur Tätigkeit der Behörden kann die Bundesregierung aber nur wenig berichten: Nach...

Artikel-Länge: 3302 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe