Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
17.12.2012 / Thema / Seite 10

Das Chamäleon

Vor 25 Jahren trat Gianfranco Fini an die Spitze der Mussolini-Nachfolgerpartei MSI. Heute gibt er sich als moderater rechter Zentrumspolitiker

Gerhard Feldbauer
Seit 1994 dreimal Regierungschef, versuchte der Mediendiktator Silvio Berlusconi nach den Plänen der von ihm mit angeführten Putschistenloge Propaganda due (P2) in verdeckten Formen ein faschistisches Regime zu errichten. 2011 wurde er – vorerst – zu Fall gebracht. Seit Ausbruch der Krise dieses Regimes im Jahr 2010 versucht sein engster Verbündeter, der frühere Chef der faschistischen Alleanza Nazionale, der zweimalige Vizepremier Italiens und heutige Parlamentspräsident, Gianfranco Fini, das Odium des Faschismus loszuwerden, um sich als gemäßigter Rechter oder am besten als Politiker der Mitte zu präsentieren. Dadurch soll 2013 ein möglicher Wahlsieg von Mitte-Links – Demokratische Partei, Linkspartei und möglicherweise die Partei der Kommunisten Italiens (PdCI) – verhindert werden. Rifondazione Comunista, die zweite KP, will allein antreten.

Es sind Wandlungen, die bereits in Spanien nach dem Tod Francos oder in Portugal nach d...

Artikel-Länge: 22424 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €