14.12.2012 / Feuilleton / Seite 13

Der Rap ist eine Baustelle

Und die kleinen Themen sind große Themen: Refpolk ist so komplex wie unterhaltsam

Sophie Leubner
Wir waren ganz zufällig ins Gespräch gekommen, ungefähr eine halbe Stunde zuvor. »Bist du Feministin oder was?!« fragte mich dieser junge Mann vor mir auf der Rolltreppe, als er sich seine grüne XXL-Jogginghose tiefer in den Schritt zog. »Ja«, antwortete ich ihm betont verdutzt, »du etwa nicht?« Er verzog den Mund zu einer ungläubig amüsierten Grimasse – »Ich? Ich bin doch keine Frau!«.

Mit dem jungen Mann darüber eine Diskussion zu beginnen, hielt ich nicht nur für äußerst unamüsant, sondern auch für relativ sinnlos.

Von Männern, die sich gern an den Tresen einer beliebigen Linkskneipe setzen, um mir so lange Feminismustheorien vorzutragen, bis ich eingeschlafen bin, kann ich allerdings auch ein Lied singen. Und genau das haben Sookee und Refpolk auf Sookees letztem Album »Bitches, Butches, Dykes and Divas« getan. »Einige meiner besten Freunde sind Männer«, heißt diese schöne Anregung, wie es mit (Hetero-)Sexismus und Männlichkeitsentwürfen balan...



Artikel-Länge: 4383 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe