Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
04.12.2012 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

»Die Vergütung ist sekundär«

In der Luftfahrtbranche will eine weitere Gewerkschaft Fuß fassen. Die »AGiL« organisiert Bodenbeschäftigte bei der Lufthansa. Sie setzt auf Dialog mit dem Konzern. Gespräch mit Wilfried Schmitz

Johannes Schulten
Wilfried Schmitz ist stellvertretender Bundesvorsitzender und Pressesprecher der Arbeitnehmergewerkschaft im Luftverkehr e.V. (AGiL)

Es gibt bereits vier Gewerkschaften in der deutschen Luftfahrtbranche. Nun wollen Sie auch noch die Beschäftigten am Boden organisieren, für die bisher ver.di zuständig ist. Warum braucht es eine fünfte Gewerkschaft?

Die Arbeitnehmergewerkschaft im Luftverkehr will nicht nur Gewerkschaft sein. Wir wollen auch als Dachverband agieren. Neben den vier Gewerkschaften gibt es im Lufthansa-Konzern noch diverse Splittergruppen, die etwa die Techniker vertreten. Man kann also von einer Entsolidarisierung der Belegschaft sprechen. Als Dachverband wollen wir diese verschiedenen Gruppen zusammenführen, um eine gemeinsame Richtung herauszuarbeiten und Stärke zu demonstrieren. Allerdings ohne den einzelnen Gewerkschaften ihre Eigenständigkeit zu nehmen. Das ist das primäre Ziel der AGiL.

Davon unabhängig wollen wir selber als Gewerkscha...


Artikel-Länge: 5820 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.