Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.11.2012 / Ausland / Seite 6

Ziemlich gute Feinde

Innerhalb der philippinischen Linken ist erneut ein heftiger Streit entbrannt

Niklas Reese und Rainer Werning
Der zu Beginn der 1990er Jahre offen ausgebrochene Konflikt zwischen den Lagern der ­philippinischen Linken (reaffirmists versus rejectionists) ist erneut eskaliert. Ausgelöst wurde der Streit diesmal durch das Vorhaben der staatlichen Wahlkommission (Comelec), mit Blick auf die im nächsten Jahr anstehenden Wahlen die sogenannten Parteilisten (party lists) genau unter die Lupe zu nehmen und zu entscheiden, ob sie überhaupt zugelassen werden. Die Nach-Marcos-Verfassung aus dem Jahre 1987 sieht nämlich vor, daß 20 Prozent der etwa 260 Kongreßabgeordneten für Kandidaten unabhängiger Parteilisten reserviert sind, die sich vorrangig für die Belange der Marginalisierten in der Gesellschaft einsetzen.

Bislang haben insgesamt 289 Parteilisten einen Antrag gestellt, im Mai 2013 anzutreten. Über 50 von ihnen wurden bereits von der Comelec disqualifiziert. Die orthodoxe Linke (reaffirmists) hat in diesem Zusammenhang die Comelec aufgefordert, ebenfalls die moderat-...

Artikel-Länge: 3931 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €