Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
14.11.2012 / Feuilleton / Seite 12

Niemand wäre schuld gewesen

Moderate Paranoia: John Jeremiah Sullivans großartiger Reportagenband »Pulphead«

Frank Schäfer
Den Bruder des Reporters trifft der Schlag durch ein ungeerdetes Mikrofon. Er fällt ins Koma, erwacht nach drei Tagen, braucht aber einen vollen Monat, um wieder zu Verstand zu kommen. In der Zwischenzeit redet er den wunderbarsten psychedelischen, poetischen Blödsinn. »Als ich die Schwester fragte, ob er jemals wieder normal sein würde, antwortete sie: ›Vielleicht, aber wäre es nicht toll, wenn er so bliebe?‹ Sie hatte recht, sie brachte mir Demut bei. Ich kann mir nichts Hoffnunsvolleres oder Komischeres vorstellen als einen Sitzplatz im Hirnzirkus meines Bruders, während er seine Wirklichkeit wieder zusammensetzte.«

John Jeremiah Sullivan ist die neue Geheimwaffe des »New Journalism«, der doch eigentlich längst ein alter Hut sein sollte und der hier trotzdem wieder so frisch, brillant und fast schon alternativlos daherkommt, daß man sich fragen muß, warum im normalseriösen Journalismus immer noch so ein Gewese um das Schreiberego gemacht...

Artikel-Länge: 5974 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €