Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
12.11.2012 / Ausland / Seite 6

Bradley Manning kündigt Erklärung an

Whistleblowing kein Geheimnisverrat, sondern Aufdeckung von Kriegsverbrechen

Jürgen Heiser
Der vom Pentagon als »Whistleblower« angeklagte Obergefreite Bradley Manning hat vergangene Woche vor dem US-Militärgericht in Fort Meade, Maryland, durch seinen Anwalt ankündigen lassen, er werde die Verantwortung dafür übernehmen, als geheim eingestufte Dokumente der US-Regierung »aus Überzeugung« an die Öffentlichkeit gebracht zu haben. In der neunten Anhörung, die am vergangenen Mittwoch und Donnerstag stattfand, sollte auf Antrag der Verteidigung vor allem geklärt werden, warum der Beginn der Hauptverhandlung immer wieder vertagt wurde. Hauptverteidiger David Coombs wirft der Militärjustiz schon seit einiger Zeit vor, seinen Mandanten, der im Mai 2010 verhaftet wurde, einer übermäßig langen und damit ungesetzlichen Untersuchungshaft zu unterwerfen. Dazu wurden Ermittler des Militärs vernommen, deren Aussagen mit den Worten von Oberst Carl Coffman auf den Punkt gebracht werden können: »Ich habe darauf vertraut, daß Anklagevertreter und Behörden ihren ...

Artikel-Länge: 4885 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €