Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
04.10.2000 / Ausland / Seite 0

»Wir werden Deine Spur finden«

Die bedrohte Pressefreiheit in Luxemburg hat europäische Dimensionen

Werner Rügemer

Das Großherzogtum Luxemburg wird derzeit von einer Staatsaffäre erschüttert. Vor einigen Tagen erhielt der Fraktionsvorsitzende der Sozialistischen Partei, Jeannot Krecké, Besuch von der Gerichtspolizei. Die Abgesandten der Staatsanwaltschaft unterwarfen ihn einer Anhörung, ob er Innenminister Michel Wolter von der regierenden Christlichen Volkspartei (CSV) bei der Tageszeitung Letzebuerger Journal verpfiffen habe.

Bei dieser Gelegenheit stellte sich heraus, daß dies im Laufe der letzten Monate schon der dritte derartige Besuch war. Einer hatte dem Fraktionssekretär Etienne Schneider gegolten. Staatsanwalt Frising teilte beschwichtigend mit, daß man die Telefonate von Krecké und Schneider »nicht abgehört, aber kontrolliert« habe. Dieser feinsinnige Unterschied scheint aber nicht verhindert zu haben, daß die Justiz nun sehr gut Bescheid wußte. Krecké: »Mein Telefon und meine zwei Handys und dasjenige des Fraktionssekretärs sind während Wochen kontrolliert w...

Artikel-Länge: 4172 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €