Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2012 / Ausland / Seite 6

Opposition will sich neu strukturieren

Syrische Oppositionelle beraten in Doha über »Exilregierung«

Karin Leukefeld, Damaskus
Den dritten Tag in Folge haben sich Hunderte syrische Oppositionelle in Doha, der Hauptstadt von Katar, versammelt. Ziel des Treffens, das vom Emir von Katar, Scheich Hamid bin Khalife Al-Thani, ausgerichtet wird, ist eine Neustrukturierung des Syrischen Nationalrates (SNR). Das Gremium war vor wenigen Tagen von US-Außenministerin Hillary Clinton als »ineffektiv« kritisiert und als nicht repräsentativ für die syrische Opposition bezeichnet worden.

Innersyrische Organisationen wie der Nationale Koordinationsrat für demokratischen Wandel in Syrien (NCC) oder die Bewegung »Den syrischen Staat aufbauen« wurden im Vorfeld des Treffens in Doha ausdrücklich ausgeschlossen. Beide Gruppen treten für einen Waffenstillstand und die Aufnahme von Verhandlungen ein. Sie lehnen die Bewaffnung der Opposition, ausländische Einmischung und Militärintervention ab.

Die USA treten für eine neue Dachorganisation ein, die den Namen »Syrische Nationale Initiative« tragen und 5...



Artikel-Länge: 4849 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €