Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
07.11.2012 / Ausland / Seite 7

Angebot mit Fragezeichen

Nigeria: Waffenruhe-Offerte der radikalislamischen Sekte Boko Haram

Thomas Berger
Was ist dran am Gesprächsangebot von der islamistischen Gruppierung Boko Haram? Über diese Frage wird seit einigen Tagen sowohl in Nigeria als auch seitens der internationalen Medienöffentlichkeit spekuliert. Ein Mann, der sich als stellvertretender Oberkommandierender der Organisation ausgab, die für zahllose Terroranschläge in dem westafrikanischen Land verantwortlich gemacht wird, hatte per Telefonkonferenz gegenüber einheimischen Journalisten am vergangenen Donnerstag verkündet, man sei unter bestimmten Bedingungen zu einem Waffenstillstand mit der Regierung in Abuja bereit. An oberster Stelle steht dabei den Meldungen zufolge die Freilassung inhaftierter Mitglieder.

Die bisher bekanntgewordenen Informationen sind allerdings mit großen Fragezeichen gespickt. Ob der Informant, der sich als Abu Mohammed Ibn Abdelasis vorstellte, tatsächlich zum obersten Führungsgremium der Gruppierung gehört, ist bislang weder erwiesen noch widerlegt. In seinem Stateme...

Artikel-Länge: 3970 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €