Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Oktober 2022, Nr. 232
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
06.11.2012 / Ausland / Seite 7

Ganz kleine Schritte

Georgien strebt Verbesserung der Beziehungen zu Rußland an

Knut Mellenthin
Der neue georgische Regierungschef Bidsina Iwanischwili hat am vorigen Donnerstag einen Sondergesandten für die Beziehungen zu Rußland eingesetzt. Der Milliardär, dessen Partei Georgischer Traum als klarer Sieger aus der Parlamentswahl vom 1. Oktober hervorging, hatte im Wahlkampf angekündigt, die Beziehungen zum großen Nachbarn im Norden verbessern zu wollen. Georgien hatte nach dem Augustkrieg von 2008 die diplomatischen Beziehungen zu Moskau abgebrochen. Die beiden Staaten kommunizieren seither hauptsächlich mit Hilfe der Schweiz.

Die Position des Sondergesandten existierte bisher nicht. Iwanischwili äußerte bei der Bekanntgabe der Ernennung von Surab Abaschidse die Hoffnung, daß Rußland mit einem analogen Schritt reagieren werde. Der Berufsdiplomat ist in Moskau »wohlbekannt« und gilt als Kenner des Landes, wie es in einer ersten Reaktion des russischen Außenministeriums hieß. Obwohl diese Verlautbarung knapp und neutral gehalten war, ist davon auszu...

Artikel-Länge: 3808 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €