3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
27.10.2012 / Schwerpunkt / Seite 3

Frau, hübsch, schutzbedürftig

Warum die »Gasprinzessin« eine »Gauklerin« ist

Rüdiger Göbel
Hungerstreik, Politikerabsagen bei der Fußball-EM, Sanktionsdrohungen – die blonde Ikone der »Orangen Revolution« 2004 hat im Frühjahr und Sommer hierzulande die Ukraine-Schlagzeilen dominiert. Mittlerweile ist es medial ruhiger geworden um Julia Timoschenko, die frühere Chefin des Energiekonzerns EESU und ehemalige Ministerpräsidentin der Ukraine. Am Donnerstag hat die inhaftierte Oppositionspolitikerin ihre Landsleute zwar noch einmal aufgerufen, bei der Parlamentswahl am Sonntag »die Mafia von der Macht zu vertreiben«. Es gebe »einen Krieg gegen die Diktatur und gegen die Ungerechtigkeit, der die Mobilisierung aller erfordert«, ließ sie ihre Tochter Jewgenija Timoschenko in Kiew auf einer Pressekonferenz mitteilen. Starke Worte, die hierzulande in den Medien Resonanz finden. In der Ukraine wird es bestenfalls belächelt, wenn die Oligarchin vor der »Mafia« warnt. Im aktuellen Freitag berichtet Martin Leidenfrost nach einer einwöchigen Tour durchs ...

Artikel-Länge: 3443 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €