20.10.2012 / Geschichte / Seite 15

Entscheidung in der Wüste

Vor 70 Jahren: Die zweite Schlacht von El Alamein beginnt

Martin Seckendorf
Am 23. Oktober 1942 um 21.30 Uhr eröffneten britische Truppen in Ägypten bei der Bahnstation El Alamein, etwa 90 Kilometer westlich von Alexandria, eine Großoffensive gegen die deutsch-italienische Panzerarmee Afrika unter Generalfeldmarschall Erwin Rommel. Die Offensive sollte sich als Entscheidungsschlacht auf dem Kriegsschauplatz in Nordafrika erweisen. Für die Wehrmacht kam der Angriff überraschend. Noch zwei Tage vor seinem Beginn meldete die Spionageabteilung des Heeres, in Nordafrika sei »in allernächster Zeit nicht mit größeren feindlichen Angriffsoperationen zu rechnen«.

Über tausend Geschütze trieben, unterstützt von pausenlosen Angriffen der Royal Air Force, eine Feuerwalze über die stark befestigten, tief gestaffelten und durch großflächige Minenfelder gesicherten faschistischen Stellungen. Am 4. November gelang der britischen 8. Nil-Armee unter Bernard Montgomery der Durchbruch. Binnen weniger Wochen drängte sie die deutsch-italienischen Tru...

Artikel-Länge: 9267 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe