jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
06.10.2012 / Ausland / Seite 8

»Die Türkei ist Aggressor«

Ankara arbeitet seit Monaten an der Destabilisierung Syriens. Mehrheit der Bevölkerung lehnt Kriegskurs ab. Ein Gespräch mit Sevim Dagdelen

Rüdiger Göbel
Sevim Dagdelen ist Sprecherin für Internationale Beziehungen der Linksfraktion im Bundestag

Die Türkei greift seit Mittwoch Ziele im Nachbarland Syrien an. Die Angriffe seien eine »Reaktion« auf syrischen Granatenbeschuß, bei dem im türkischen Grenzort Akcakale fünf Zivilisten getötet worden waren. Wie plausibel ist diese Erklärung?

Den Beschuß hat es tatsächlich gegeben, die syrische Regierung hat sich ja bereits entschuldigt und eine Untersuchung angekündigt. Es ist schlimm, daß hier wieder Menschen getötet wurden. Es scheint aber auch nicht ausgeschlossen, daß bewaffnete aufständische Gruppen die Urheber des Beschusses waren, da er aus Richtung eines von den Rebellen eroberten Grenzübergangs kam. Premier Erdogan und die türkische Regierung erwecken den Eindruck, nur auf solch einen Anlaß gewartet zu haben. Sie destabilisieren Syrien bereits seit Monaten gezielt. Die Waffenlieferungen gemeinsam mit Saudi-Arabien und den anderen Golfdiktaturen, die Ausbi...

Artikel-Länge: 5456 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €