jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
15.09.2012 / Ausland / Seite 2

USA und Co. ernten Gewalt

Proteste in islamischer Welt weiten sich aus. Mehrere Botschaften gestürmt

Rüdiger Göbel
Die Alarmbereitschaft für die Auslandsvertretungen der USA und anderer NATO-Mitglieder ist angebracht: Washington und Verbündete ernten in immer mehr Ländern der islamischen Welt Gewalt. Provoziert von einem mutmaßlich von christlichen Fundamentalisten in den USA produzierten antiislamischen Schmähfilm gingen am Freitag Zehntausende Menschen weltweit auf die Straße. Proteste wurden aus Ägypten, Jordanien, Irak, Iran, Indonesien, Afghanistan, Bangaladesch und vielen anderen muslimisch geprägten Staaten gemeldet. Diplomatische Vertretungen in Sudan und Tunesien wurden angezündet. Die Auseinandersetzungen dauerten bei jW-Redaktionsschluß an.

Im Libanon, wo Papst Benedikt XVI. zu Besuch ist, wurde am Freitag mindestens ein Mensch getötet, 25 weitere wurden bei Auseinandersetzungen verletzt. In der Stadt Tripoli setzten Hunderte Demonstranten Augenzeugen zufolge eine Filiale der US-Fastfoodkette KFC in Brand. Im Jemen feuerten Sicherheitskräfte mit Tränengas ...

Artikel-Länge: 3210 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €