Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
03.09.2012 / Kapital & Arbeit / Seite 2

Berlin bleibt bockig

Am Donnerstag wird EZB-Programm zum Kauf von Staatsanleihen festgezurrt

Wenige Tage vor der Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) über ein Programm zum Kauf von Staatsanleihen strauchelnder Euro-Länder geht der Streit unvermindert weiter. Bundesbank-Chef Jens Weidmann bekam am Wochenende für seine ablehnende Haltung gegenüber solchen Ankäufen breite Unterstützung von deutschen Spitzenpolitikern. Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy stellte sich dagegen hinter die Pläne von EZB-Präsident Mario Draghi.

Am Donnerstag kommt es zu einem ersten Showdown: Dann will die EZB ihr Programm festklopfen. Am selben Tag trifft Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Madrid mit Rajoy zusammen und am Abend erhält Draghi in Potsdam einen Medienpreis. Laudator wird Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sein.

Rajoy stellte sich am Wochenende hinter Draghis Programm. »Wenn wir den Euro erh...



Artikel-Länge: 2598 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft