Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.09.2012 / Inland / Seite 4

Kanal, den keiner braucht

Sachsen-Anhalts Landesregierung hält an Plänen für teure Wasserstraße fest – trotz mangelnder Schiffahrt, negativer Prognosen und Protesten

Susan Bonath
Halle an der Saale hat einen modernen Hafen. Rund 30 Millionen Euro steckte das Land vor mehr als einem Jahrzehnt in das Prestigeobjekt. Es gibt ein Containerterminal und eine Hafenbahn – vier Frachtschiffe können gleichzeitig ent- oder beladen werden. Könnten, denn dummerweise kommt so gut wie nie ein Kahn vorbei.

Der Grund: Bevor die Saale im nördlich von Halle gelegenen Barby in die Elbe mündet, führt sie immer weniger Wasser. Hinzu kommen zahlreiche Staustufen und ein mäandrierender Flußlauf. Deshalb will Sachsen-Anhalts Landesregierung die Schiffe an den Saalewindungen vorbei zum Hafen locken, und zwar über einen rund 15 Kilometer langen Kanal – schon lange hegt sie diese Pläne. Geschätzte Kosten: 100 bis 150 Millionen Euro. Seit Jahren protestieren Umweltverbände und Initiativen gegen das Vorhaben, unterstützt von Grünen und Linken. Sie bezeichnen das Vorhaben als »unsinnige Geldausgabe, Schildbürgerstreich und Zerstörung einer der letz...

Artikel-Länge: 3974 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €