Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.09.2012 / Wochenendbeilage / Seite 8 (Beilage)

Muschel-Kokos-Suppe

Ina Bösecke
Wäre der Aufstand auf dem »Panzerkreuzer Potemkin« etwa nicht ausgebrochen, wenn der Koch eine bessere Suppe gekocht hätte? Es sieht ein bißchen so aus. Die Matrosen hatten schon über Widerstand nachgedacht, damals 1905 kurz vor Odessa, viel zu beschissen war die Lage im Zarenreich für sie und alle anderen Menschen außerhalb der herrschenden Klasse. Aber definitiv übergeschwappt ist der Haß erst, als der Koch das verfaulte Fleisch für die Suppe verwendete. Vorher sieht man in dem legendären Stummfilmklassiker (UdSSR 1925) von Sergej Eisenstein verschiedene Matrosen und den Schiffsarzt das Fleisch auf Deck begutachten. Es laufen eindeutig ekelhafte Maden darüber. »Kann man auf jeden Fall essen!« meint der Arzt.

Aber die Matrosen weigern sich. Lieber essen sie trockenes Brot mit Salz und Sauerkraut aus der Dose. Deshalb sollen sie allen Ernstes erhängt werden. Es kommt zum unter anderen auch von Lenin viel beachteten Aufstand. Offiziere, Ärzte und sonstige...

Artikel-Länge: 3696 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €