Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
01.09.2000 / Inland / Seite 0

VS-Präsident gefeuert

Thüringens Verfassungsschutzchef Roewer finanzierte Neonazi-Führer

Der Thüringer Verfassungsschutzpräsident Helmut Roewer ist nach der Affäre um einen vorbestraften Neonazi, der als Informant für das Landesamt arbeitete, entlassen worden. Wie Innenminister Christian Köckert am Donnerstag in Erfurt mitteilte, wurde Roewer von Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Die Landesregierung habe damit die Konsequenz aus einem Untersuchungsbericht gezogen, der nach Bekanntwerden einer Reihe von Vorwürfen gegen Roewer in Auftrag gegeben worden war. Roewer war bereits im Juni vom Dienst suspendiert worden, nachdem bekannt geworden war, daß der Verfassungsschutz den bekannten Neonazi-Führer Thomas Dienel als V-Mann beschäftigt hatte.

Nach Köckerts Angaben gab es zwischen den Erfurter Verfassungsschützern und Dienel von 1996 bis 1997 rund 80 Kontakte. Als Gegenleistung habe Dienel, der Anfang der neunziger Jahre als einer der führenden Rechtsradikalen in Thüringen galt, rund 25 000 Mark erhalt...

Artikel-Länge: 3110 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €