Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.07.2012 / Ausland / Seite 7

Zurück in den Irak

Syrien hatte Zehntausende Flüchtlinge aus dem Nachbarland aufgenommen. Nun weichen sie erneut der Gewalt

Karin Leukefeld, Damaskus
Die irakische Regierung hat Iraker, die seit Jahren in Syrien leben, zur Rückkehr aufgefordert. Die Lage in Syrien werde zu gefährlich, niemand brauche Angst vor Verfolgung haben, hieß es in Bagdad. Lange Schlangen bilden sich seit Tagen vor der Meldebehörde für Ausländer in der Damaszener Innenstadt, ähnliche Bilder sieht man in den Außenbezirken. »Warum wollen Sie das wissen?« antwortet ein Mann unwirsch auf die Frage nach den Beweggründen für die Rückkehr, während er einen Stapel Papiere durchblättert. Seit Stunden wartet er darauf, alle Unterlagen abzugeben, um sich und seine Familie ordnungsgemäß abzumelden und eine Ausreisegenehmigung zu erhalten. »Die Regierung hat uns aufgefordert zurückzukehren, was soll ich sagen?«

Zehntausende Iraker waren nach 2003 vor der Gewalt in ihrer Heimat oder vor politischer Verfolgung nach Syrien geflohen: Offiziere, Professoren, Ärzte, Journalisten, darunter Menschen aller Konfessionen und aus allen Teilen des Lande...

Artikel-Länge: 4830 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.