Gegründet 1947 Mittwoch, 30. September 2020, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
20.07.2012 / Ausland / Seite 7

Kampf für Afrika

Südafrikanerin ist neue AU-Kommissionsvorsitzende. Chance für Wahrnehmung eigener Interessen

Christian Selz, Kapstadt
Mit Nkosazana Dlamini-Zuma hat die Afrikanische Union (AU) am Sonntag erstmalig eine Frau in das höchste Amt der Organisation gewählt. Verstanden werden darf das zwar sicherlich auch als Stärkung der Frauen zwischen Kairo, Kin­shasa und Kapstadt. Doch die eigentliche Emanzipation, auf die die ehemalige Anti-Apartheid-Aktivistin, Ärztin und derzeitige südafrikanische Innenministerin hoffen läßt, ist eine andere. »Ich bin nicht anglophon, ich bin Zulu«, stellte Dlamini-Zuma kurz vor der Wahl klar. Reagiert hat sie damit auf den Interessenkonflikt zwischen englisch- und französischsprachigen Ländern, der Afrika seit der Kolonialherrschaft teilt. Der Satz war gleichzeitig aber auch eine Kampfansage an die Wirtschaftsinteressen in Paris, London und anderswo. Die als resolut, manchmal forsch, aber vor allem vorbildhaft effizient geltende Politikerin will Afrika als Afrikanistin nach vorn bringen.

Der zähe und erbitterte Wahlkampf, den sich Dlamini-Zuma mit dem...

Artikel-Länge: 4315 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €