jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
13.07.2012 / Titel / Seite 1

Die Schredder laufen heiß

Sebastian Carlens
Ist der GAU, der »größte anzunehmende Unfall«, noch steigerungsfähig? Neue Superlative könnten dringend benötigt werden, denn als »GAU für den Geheimdienst« wurde bereits die Vernichtung von Akten durch das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) eine Woche nach Auffliegen der neonazistischen Zwickauer Terrorzelle bezeichnet. Die ARD-Sendung »Monitor«, die am Donnerstag abend ausgestrahlt werden sollte, hat nun neue schwere Vorwürfe erhoben: Noch einige Tage nach der ersten Einstampfaktion soll eine weitere Akte zur »Operation Rennsteig« geschreddert worden sein. Der Ordner sei »durch Zufall« von einem Mitarbeiter des Inlandsgeheimdienstes gefunden worden, dessen Vorgesetzter habe daraufhin »nach kurzem Durchblättern die sofortige Vernichtung angeordnet«, berichtete »Monitor«. Das Disziplinarverfahren gegen den Referatsleiter, der bereits den ersten Löschauftrag erteilt hatte, sei um den Vorwurf einer zweiten rechtswidrigen Aktenvernichtung ausgedehnt worde...

Artikel-Länge: 3916 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €